Pressemitteilung: Überhöhte Wildbestände schädigen Wälder im Hochspessart

Die jüngsten Ergebnisse des Forstlichen Gutachtens zur Situation der Waldverjüngung haben für die Wälder des Hochspessarts besorgniserregende Zustände offen gelegt. Weil damit nicht nur volkswirtschaftliche Schäden, sondern auch erhebliche Nachteile für die Waldökologie verbunden sind, möchten Bund Naturschutz und Freunde des Spessarts öffentlich darauf aufmerksam machen und bei den zuständigen Stellen auf Verbesserungen hinwirken.

Anbei finden Sie die folgende Pressemitteilung und eine Fotodokumentation, die am 25. Februar u.a. an Medien und zuständige Forstbetriebsleiter verschickt wurde.

2019-02-25 Pressemitteilung zu erhoehten Wildbestaenden im Spessart

2019-02-25 Fotodokumentation zu erhoehten Wildbestaenden im Spessart