Freunde des Spessarts bei “Großem Nationalparktag” in Bamberg

Am 9. Juni fand in Bamberg anlässlich des Welterbetages und des Umwelttages der „Große Nationalparktag“ statt. Viele Umweltverbände haben dabei auf dem auf dem Maxplatz in Bamberg für die Idee der Naturbewahrung geworben. Kernthema war dabei die Schaffung weiterer Nationalparks und anderer Naturschutzzonen. Auch die Freunde des Spessarts waren hier mit einem eigenen Pavillon vertreten. Auf großformatigen Foto-Bannern, die quasi die Seitenwände des Pavillons ersetzten, haben unsere Mitglieder Peter Englert, Thomas Volz und Joachim Rüppel die Schönheit des Spessarts gezeigt, wie sie (in den bisher leider ach so kleinen jetzigen) NSG´s, wie „Metzger“ zu finden ist.

Und als Kontrast dazu auch Fotos, wie die Forstwirtschaft den Wald verändert. Die Botschaft ist klar: Der Spessart braucht mehr Schutz! Auf Karten wurde dargestellt, wie der ursprünglich geplante Nationalpark im Spessart ausgesehen hätte, und wie die von allen Umweltverbänden vorgestellte Alternative des „Naturwaldverbundes im Spessart“ aussieht. Einige Fotos zeigen unseren Stand: